Feuerwehr Holle

Gruppenbild

Die Feuerwehr Holle gliedert sich in die Altersabteilung, die Einsatzabteilung, die Jugendfeuerwehr sowie in die Kinderfeuerwehr.

Die Freiwillige Feuerwehr Holle besteht seit dem Jahr 1896 und hat ca. 50 Angehörige in der Einsatzabteilung. Diese Kameraden sind in der Ortschaft Holle rund um die Uhr für die Sicherheit der Bevölkerung ehrenamtlich tätig.


Sie rücken im Jahr zu mehr als 30 Einsätzen aus. Zum Einsatzgebiet gehören neben der Ortschaft Holle auch Abschnitte der Bundesautobahn 7, der Bundesstraße 6 sowie der Derneburger Bahnhof. Auch mit der Feuerwehrbereitschaft 3 des Landkreis Hildesheim wird zu Großschadenslagen, wie etwa Hochwasser, mit einer Gruppe und einem Trupp ausgerückt.

Chronik

Vor nunmehr 120 Jahren, am 08 August 1896 gründeten 39 Mitbürger unseres Dorfes die Freiwillige Feuerwehr Holle. Erster Feuerwehrhauptmann war Georg Siebe. Aus gesundheitlichen Gründen wurde dieser bereits 1898 durch Wilhelm Almstedt abgelöst.

Der erste Einsatz, so ist es in den Protokollen zu lesen, war am 23 April 1898 in Wartjenstedt hier brannte ein Lehrerhaus. Zum 10-jährigen Bestehen wurde am 01 und 02 Juli 1906 das erste Feuerwehrfest in Holle gefeiert.Bei einem Brand am 20 Juni 1910 konnten die Hydranten der neuen Holler Wasserleitung zum ersten Mal in Anspruch genommen. Im Jahre 1914 wurde Heinrich Macke zum Feuerwehrhauptmann gewählt.

Am 15 Februar 1926 wählte man Heinrich Ziegenbein in der Generalversammlung zum neuen Feuerwehrhauptmann. In der Generalversammlung 1934 wurde Heinrich Macke Sohn des vorletzten Hauptmann als neuer Führer unserer Wehr gewählt.

Im Jahre 1936 erhielt unsere Feuerwehr ein Vermächtnis der Gebrüder Vennekohl in Höhe von 2000 Reichsmark. Hier wurden im darauf folgenden Jahr 48 m Stoff für 30 Feuerwehrröcke und 12 Stahlhelme gekauft.

Am 7 Mai 1937 erhielt die Feuerwehr eine neue Motorspritze für den Löschverband Holle dem die Dörfer Sillium, Sottrum, Derneburg, Hackenstedt und Söder angehörten.

Im Jahre 1938 fand die Übergabe des vergrößerten Spritzenhauses statt, welches nun Gerätehaus hieß.

Vor nunmehr 120 Jahren, am 08 August 1896 gründeten 39 Mitbürger unseres Dorfes die Freiwillige Feuerwehr Holle.

Erster Feuerwehrhauptmann war Georg Siebe. Aus gesundheitlichen Gründen wurde dieser bereits 1898 durch Wilhelm Almstedt abgelöst.

Der erste Einsatz, so ist es in den Protokollen zu lesen, war am 23 April 1898 in Wartjenstedt hier brannte ein Lehrerhaus.

Zum 10-jährigen Bestehen wurde am 01 und 02 Juli 1906 das erste Feuerwehrfest in Holle gefeiert.

Bei einem Brand am 20 Juni 1910 konnten die Hydranten der neuen Holler Wasserleitung zum ersten Mal in Anspruch genommen.

Im Jahre 1914 wurde Heinrich Macke zum Feuerwehrhauptmann gewählt.

Am 15 Februar 1926 wählte man Heinrich Ziegenbein in der Generalversammlung zum neuen Feuerwehrhauptmann.

In der Generalversammlung 1934 wurde Heinrich Macke Sohn des vorletzten Hauptmann als neuer Führer unserer Wehr gewählt.

Im Jahre 1936 erhielt unsere Feuerwehr ein Vermächtnis der Gebrüder Vennekohl in Höhe von 2000 Reichsmark. Hier wurden im darauf folgenden Jahr 48 m Stoff für 30 Feuerwehrröcke und 12 Stahlhelme gekauft.

Am 7 Mai 1937 erhielt die Feuerwehr eine neue Motorspritze für den Löschverband Holle dem die Dörfer Sillium, Sottrum, Derneburg, Hackenstedt und Söder angehörten.

Im Jahre 1938 fand die Übergabe des vergrößerten Spritzenhauses statt, welches nun Gerätehaus hieß.

Vor nunmehr 120 Jahren, am 08 August 1896 gründeten 39 Mitbürger unseres Dorfes die Freiwillige Feuerwehr Holle.

Erster Feuerwehrhauptmann war Georg Siebe. Aus gesundheitlichen Gründen wurde dieser bereits 1898 durch Wilhelm Almstedt abgelöst.

Der erste Einsatz, so ist es in den Protokollen zu lesen, war am 23 April 1898 in Wartjenstedt hier brannte ein Lehrerhaus.

Zum 10-jährigen Bestehen wurde am 01 und 02 Juli 1906 das erste Feuerwehrfest in Holle gefeiert.

Bei einem Brand am 20 Juni 1910 konnten die Hydranten der neuen Holler Wasserleitung zum ersten Mal in Anspruch genommen.

Im Jahre 1914 wurde Heinrich Macke zum Feuerwehrhauptmann gewählt.

Am 15 Februar 1926 wählte man Heinrich Ziegenbein in der Generalversammlung zum neuen Feuerwehrhauptmann.

In der Generalversammlung 1934 wurde Heinrich Macke Sohn des vorletzten Hauptmann als neuer Führer unserer Wehr gewählt.

Im Jahre 1936 erhielt unsere Feuerwehr ein Vermächtnis der Gebrüder Vennekohl in Höhe von 2000 Reichsmark. Hier wurden im darauf folgenden Jahr 48 m Stoff für 30 Feuerwehrröcke und 12 Stahlhelme gekauft.

Am 7 Mai 1937 erhielt die Feuerwehr eine neue Motorspritze für den Löschverband Holle dem die Dörfer Sillium, Sottrum, Derneburg, Hackenstedt und Söder angehörten.

Im Jahre 1938 fand die Übergabe des vergrößerten Spritzenhauses statt, welches nun Gerätehaus hieß.

1993 in der Jahreshauptversammlung wollte Gerhard Münnig nach 25 Jahren und damit der längste Dienstzeit aller bisherigen Holler Ortsbrandmeister die Führung in jüngere Hände legen.

In dieser Versammlung wurde Heinrich Sandvoß jun. als neuer Ortsbrandmeister gewählt. Unter seiner Regie wurde 1993 ein neues Löschgruppenfahrzeug LF8 sowie ein neues Tanklöschfahrzeug im Jahr 2000 und im Jahr 2002 ein neuer MTW beschafft auch wurde unter seiner Regie im Jahr 1996 das 100 Jährige Bestehen mit einem Zelt Fest gefeiert.

In der Jahreshauptversammlung 2006 wurde Gerhard Grote einstimmig zum neuen Ortsbrandmeister gewählt unter Gerhardt Grote seiner Regie wurde das Feuerwehrhaus in mehreren Schritten Renoviert am 01 Mai 2009 wurde auch die Kinderfeuerwehr gegründet sowie im Jahr 2011 der neue Einsatzleitwagen beschafft.

Durch Aufnahmen neuer Mitglieder und der Übernahme von Jungen Kameradinnen und Kameraden aus der Jugendfeuerwehr zeigt sich unsere Wehr mit Zurzeit 53 aktiven , 10 Passiven, 12 Jugendlichen, 15 Kinderfeuerwehrmitgliedern sowie 121 fördernden Mitglieder gut aufgestellt.

 

 

ja zur feuerwehr banner